Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo Jugendhilfe Rheinland
Eine Tafel mit Formeln

Unsere Einrichtung auf Tour, einige Impressionen

Vier Berichte zu Ferienfreizeiten unserer Gruppen

Unser Familienhaus in Ottenheim

Ein halb geöffnetes Buch steht im Sand am Meer. Die Buchseiten wurden in Muster geschnitten.
Bild-Großansicht
Ein Tag am Meer

Zwei tolle Wochen an der Nordsee verbrachte das Familienhaus Ottenheim. Ob bei Sonnenschein oder „Schietwetter“ hatten wir viel Spaß und haben uns viele interessante Orte angeschaut.

Ein Säugling krabbelt im Sand in die Richtung vom Meer.
Bild-Großansicht
Krabbeln wie eine Krabbe

Ein Highlight war der Tagesausflug nach Norderney. Sonne satt, leckere Fischbrötchen und Baden in der Nordsee.. daran werden wir noch lange zurückdenken.

Unser Familienhaus in Bornheim

Die weitläufige Küste unter einem blauen Himmel
Bild-Großansicht
Die Küste in Den Haan

Unsere Ferienfahrt nach Belgien (De Haan)

Unsere Gruppe ist vom 29.06. bis zum 3.07.2015 in De Haan gewesen. De Haan liegt in Belgien am Meer. Wir waren sehr oft am Meer und es hat nur einmal 5 Minuten geregnet, sonst war keine Wolke am Himmel. Wir waren aber nicht nur am Strand. Wir haben auch oft gegrillt, es hat sehr lecker geschmeckt. Einmal sind wir auch in die Innenstadt gefahren, weil wir zu einem Markt wollten. Am Anfang haben wir ihn gar nicht gefunden, doch dann haben wir eingekauft. In Belgien war es sehr schön und wir hatten kein einziges Mal Streit. Das war super. Ein paar von uns sind mit zwei Betreuern in die Innenstadt gefahren, um Postkarten zu kaufen. Als wir dort waren, haben wir einen Fahrrad-Viersitzer gesehen und wollten damit fahren. Dann sind wir quer durch die Stadt gefahren. Es war sehr lustig. Ich hoffe, das machen wir mal öfters.
- Natalie, Familienhaus Bornheim

Unsere Intensivgruppe Trotzenberg

In dem Sand haben Kinder einen Berg aus Sand geformt. In dem Berg ist eine Treppe und rundherum haben die Kinder einen Zaun aus Hölzern gesteckt
Bild-Großansicht
Kreativ im Sand

Dieses Jahr fuhr die Intensivgruppe Trotzenberg zwei Wochen nach Achlum in Holland. Der kleine Ort liegt nahe dem Wattenmeer.
Die gesamte Gruppe und Mitarbeiter wohnten in dieser Zeit in einem idyllischen kleinen Haus im Grünen. Jeden Morgen krähte der Hahn des Nachbarhofes zur Begrüßung.

Trotz einer nasskalten Wetterfront in der ersten Woche, besuchte die Gruppe den Strand im Nachbarort Halingen und auch andere tolle Freizeitaktivitäten, wie Schwarzlicht Minigolf, der Besuch in einem Schiffsmuseum und in einem Spielepark. Nicht zuletzt machten lange Spaziergänge an den Küsten entlang den Urlaub unvergesslich.

Vier Kinder stehen ohne Schuhe im Sand und gehen mit hochgekrempelten Hosen in das Meer
Bild-Großansicht
Barfuß im Sand

Als dann auch noch in der zweiten Woche die Sonne durchweg strahlte, hatten die Kinder die Möglichkeit, ihrer Kreativität im Sandburgen bauen freien Lauf zu lassen. Interessante Meeresbewohner erkunden und das Schwimmen in der Nordsee erwiesen sich ebenfalls als besondere Momente.
Es herrschte eine sehr harmonische und positive Stimmung, die die Gruppe auch nach den beiden Wochen beibehielt!