Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo Jugendhilfe Rheinland
Tafel mit bunter Kreide und Formeln

INSPE

Ambulante Hilfen zur Erziehung (INSPE)

Unser Auftrag: Die intensiv sozialpädagogische Einzelbetreuung (INSPE) ist ein individuelles Beratungs-, Beziehungs- und Betreuungsangebot. Sie realisiert, flankierend zur stationären Maßnahme, eine dem Bedarf des jungen Menschen entsprechende Einzelförderung, die flexibel den Entwicklungen und Entscheidungen der Klienten angepasst wird. Die Einzelförderung eignet sich sowohl als unterstützende Maßnahme einer stationären Unterbringung, als auch im Anschluss einer Intensivmaßnahme und zur Verselbstständigung und Begleitung in den eigenen Wohnraum. Voraussetzung für das Zustandekommen des Betreuungsangebots sind Zustimmung und Mitwirkung des jungen Menschen.

Unser Ziel: Die Einzelförderung zielt auf eine akute und längerfristige Problemlösung; die Jugendlichen sollen in ihrer Eigenverantwortung gestärkt und ihre Entwicklungsprozesse initiiert, begleitet und unterstützt werden. Es gilt, Perspektiven zu entwickeln, entwicklungsfördernde Lebenssituationen zu stabilisieren, die Entwicklung alternativer Lebens- und Krisenbewältigungsstrategien zu unterstützen, ggf. die Grundversorgung zu gewährleisten und das personelle und institutionelle Netzwerk des jungen Menschen zu aktivieren.

Unsere pädagogische Arbeit: Die Stärken unseres unterstützenden Hilfeangebots liegen in der Flexibilität und Methodenvielfalt eines multiprofessionellen Teams. Die Hilfeplanung und Hilfegestaltung orientiert am individuellen Bedarf, und die genaue Abstimmung des sozialarbeiterischen, sozial- und schulpädagogischen, therapeutischen Handels sowie der pflegerischen Bedarfe werden individuell auf den Einzelfall abgestimmt.

Unsere Methode: Bei der intensiv sozialpädagogischen Einzelbetreuung steht ein breites Spektrum von Methoden und Inhalten zur Verfügung, die sich jeweils individuell an den Äußerungen und Bedarfen der Kinder und Jugendlichen richtet. Im Einzelnen können dies Training sozialer Kompetenzen, Verhaltenstraining und systemisch lösungsorientierte Beratung sein. Das Lernen findet im direkten Lebensumfeld und anhand erlebnispädagogischer Angebote statt. Das Ziel ist die Stärkung des eigenen Selbstvertrauens, die Förderung von Eigenständigkeit, dass bewusste Erleben von Erfolgserlebnissen und die Entwicklung adäquater Rückmeldungen über die eigenen Stärken und Schwächen.

Unser qualifiziertes Team besteht aus: 4 Pädagogen/Innen (Heilpädagogen/Innen, Sozialpädagogen/Innen, Erzieher/Innen) z.T. mit Zusatzqualifikationen.

Kontakt

Ein Portraitfoto von Frau Orlich-Hasewinkel
Bild-Großansicht
Ramona Orlich-Hasewinkel

Ramona Orlich-Hasewinkel
Tel.: + 49 (0) 212 / 40 07 - 131
E-Mail: ramona.orlich-hasewinkel@lvr.de