Zielgruppe

Die Wohngruppe Hürtgenwald ist ein Hilfeangebot für Kinder im Aufnahmealter von 4 bis 11 Jahren.

Betreuungsangebot

Achtsamkeit und Wertschätzung

In der Wohngruppe Hürtgenwald finden die Kinder und Jugendlichen überschaubare Bedingungen vor. Die Pädagog*innen und Erzieher*innen bieten den Kindern stabile und transparente Beziehungen. Die Organisation und klare Strukturierung des Alltags innerhalb der Gruppe schafft einen sicheren und haltgebenden Rahmen, der den Kindern die Möglichkeit eröffnet, neue Erfahrungen machen zu können, die Veränderungsprozesse einleiten. Alle Alltagssituationen sind wiederkehrend ritualisiert und hoch strukturiert, vorhersehbar und damit verlässlich und haltgebend. Es besteht eine offene und direkte Kommunikation. Entscheidungen und Planungen werden den Kindern nachvollziehbar nahegebracht. Transparenz und Verlässlichkeit schaffen eine Atmosphäre des Vertrauens.

Traumapädagogische Begleitung

Es gibt fest planbare Zeit im Einzelkontakt eines Betreuenden mit den Kindern. Darüber hinaus finden verlässliche Kleingruppentermine statt, die bewegungsorientierte, kunst- oder musikorientierte Schwerpunkte haben. Ein bebilderter Wochenplan, der regelmäßig mit den Kindern besprochen wird, ermöglicht es ihnen, aktiv an der Gestaltung ihrer Alltagsrealität mitzuarbeiten und die Tagesabläufe nachzuvollziehen.

Freizeitaktivitäten

Das Umfeld der Wohngruppe Hürtgenwald bietet Platz für Außenspiele und erlebnispädagogisch orientierte Freizeitaktivitäten. Neben den vorhandenen Gemeinschaftsräumen gibt es einen "Gefühlsraum" sowie einen Kunsttherapieraum, der mit Unterstützung einer Kunsttherapeutin alternative Möglichkeiten öffnet, sich jenseits von Sprache auszudrücken.

Elternarbeit

Für die Wohngruppe gilt ein besonderes und an den Bedürfnissen der Kinder orientiertes Konzept für den Umgang und möglichen Kontakten der Kinder mit den Eltern und Herkunftssystemen. Bei Bedarf wird die Elternarbeit der Gruppen familientherapeutisch begleitet.

Besonderheiten der Wohngruppe

Die traumapädagogische Wohngruppe Hürtgenwald ist integriert in die Fachabteilung „Traumapädagogik“ der Jugendhilfe Rheinland. Dort verankerte Mindeststandards und Haltungen sind orientiert an den Standards des Fachverbandes Traumapädagogik.

Betreuungsschlüssel

1 : 1,17

Ausstattung und Lage

Das freistehende Wohnhaus liegt in einem kleinen Ort in der Nähe von Düren. Auf einer Wohnfläche von 400qm sind 14 Räume verteilt. Das Grundstück grenzt an ein großes Naturschutzgebiet. Die Verkehrsanbindung ist gut.

Kontakt

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne:

Erol Ramusovic

T 02251 1293-581

erol.ramusovic@lvr.de